Close

25. Februar 2012

8. April 2007

 

Bei starkem Nordwestwind, in Boen 5 bis 6, vereinzelnt auch 7 sind wir 3 Stunden in Richtung Fehmarnsundbrücke gefahren um die Dorsche aufzusuchen. Den Tag davor wurde ganz gut gefangen! In ca. 12 bis 17 Metern hatten man dann auch Erfolg. Es wurden aber mehr kleine Dorsche gefangen, die man aber wieder zurück setzte, weil Sie das Mindestmass noch nicht erreicht hatten. Vereinzelnt kam auch der eine oder andere massige Dorsch zum Vorschein. Viele Fische stiegen auf Beifänger ein (Twister).

Aber der Wind machte manchen schon ordentlich zu schaffen. Er frischte immer mehr auf. Dann drehend aus Südwest. Auch unter Land war es nicht mehr möglich sich auf dem Kutter zu halten. Es ist aber schon besser mit dem Dorsch geworden. Denkt man an die vorherrigen Wochen zurück, da sahen viele Angler noch Schwarz. Es war einfach kein Fisch zu finden!!! Aber sonst war es ein Erholsamer Tag.

 

{phocagallery view=category|categoryid=86|limitstart=0|limitcount=4|detail=3|displayname=0|displaydetail=0|displaydownload=0|displaybuttons=0|displaydescription=0|displayimgrating=0}

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.